Regenwürmer

Regenwürmer leben von verrottetem, organischen Material, Pilzsporen, Insekteneiern und Mikroorganismen. Sie helfen dadurch bei Reduzierung von Schädlingen. Ihr Kot enthält wertvolle, für die Pflanzen leicht verfügbare Nährstoffe. Mit ihrer unermüdlichen Wanderung durch unterschiedliche Erdschichten lockern sie den Boden auf und sorgen damit auch für eine gute Durchlüftung.
Regenwürmer fühlen sich in einem natürlichen, vitalen, gleichmäßig feuchten Boden am wohlsten. Die Düngung mit organischen Düngemitteln wie Kompost und das Mulchen mit organischem Material sorgt für Wohlbefinden und Aktivität der Regenwürmer.