Ameisen

Sind Ameisen im Garten nun nützlich oder schädlich? Auf diese einfache Frage gibt es leider keine einfache Antwort, denn Ameisen sind sowohl nützlich als auch schädlich.  Es kommt letztlich auch auf das Interesse des Betrachters an.

Für die Natur sind Ameisen sehr nützlich, da sie sich unter anderem von faulenden Früchten und toten Tieren ernähren, und somit helfen die Ausbreitung von schädlichen Pilzen und Mikroben einzudämmen.

Im Garten verursachen sie in der Regel keine bedeutsamen, direkten Schäden. Indirekte Schäden können entstehen, weil Ameisen die zuckerhaltigen Ausscheidungen von Blattläusen (Honigtau) lieben und verzehren. Dadurch werden die Blattläuse veranlasst mehr Pflanzensaft zu saugen und noch mehr Honigtau zu produzieren. Damit ihre Nahrungsquelle erhalten bleibt, schützen Ameisen die Blattlauskolonien gegen Fressfeinde, wie z.B. Marienkäferlarven oder Florfliegenlarven. Ameisen tragen Blattläuse an neue Pflanzenteile, falls der bisherige nicht mehr genug Pflanzensaft hergibt und unterstützen dadurch ihre Verbreitung.

Weitere Schäden können entstehen, wenn sich eine Ameisenkolonie im Wurzelbereich einer Pflanze häuslich einrichtet. Der Boden kann dadurch so stark aufgelockert werden, dass er seine Wasserspeicherfähigkeit verliert und die Pflanze eintrocknet. Durch regelmäßiges Festtreten der Erde und vorübergehend intensive Bewässerung wird es den Ameisen zu ungemütlich.

Ameisen sind im Garten allgegenwärtig und man sollte sie nicht grundlos bekämpfen. Die Anwendung von giftigen Ameisenbekämpfungsmitteln an Pflanzen ist nicht erlaubt und auch nicht nötig.

Ameisen sind ein guter Indikator zum Auffinden von Blattläusen. Entdeckt man eine Ameisenstraße an einer Pflanze, ist das ein ziemlich sicherer Hinweis, dass ein Blattlausbefall besteht.

Vertreiben kann man sie auch durch duftende Kräuter wie Lavendel, Majoran oder Thymian, eigepflanzt oder kleingeschnitten über das Nest gelegt. Um eine Ameisenstraße zu einer Läusekolonie auf einem Obstbaum zu blockieren, kann man einen Leimring anbringen.