Himbeer- Rutenkrankheit

Durch die Rutenkrankheit können die einjährigen Tragruten der Himbeersträucher absterben. Alte Pflanzen (über 10 Jahre) sind besonders gefährdet.

Bei einem Befall verfärbt sich ab dem Frühjahr zunächst der Bereich um die Knospen braun-violett. Die Verfärbungen dehnen sich im weiteren Verlauf auf die gesamte Rute aus.

Das Eindringen des Pilzes wird durch Verletzungen der Rinde, durch unregelmäßige Wasserversorgung und durch zu dicht wachsende Pflanzen begünstigt.

Mit der richtigen Pflege kann einem Befall effektiv entgegengewirkt werden, siehe Kapitel Obst, Pflanzenbeschreibung „Himbeeren

Vorbeugung siehe: „Vorbeugen ist besser als Heilen