Der naturnahe Garten

Marienkäfer, Marienkäferlarve, Igel, Biene, Ohrwurmtopf
einige nützliche Helfer im naturnahen Nutzgarten: Marienkäfer, Marienkäferlarve, Igel, Biene, Ohrwurmtopf

Wie alle Lebewesen haben auch Pflanzen individuelle Bedürfnisse. Voraussetzungen zum guten Gedeihen sind für alle Pflanzen ausreichend Licht und Wärme, Platz und Luft zum Wachsen, eine bedarfsgerechte Nährstoff- und Wasserversorgung, Schutz vor Krankheiten und Schädlingen und gegebenenfalls auch vor extremer Witterung.

Während Wärme- und Lichtangebot vorwiegend und witterungsbestimmt sind, ist für alles andere der Gärtner mit seiner Kunst und Hingabe, seinem Wissen und seiner Erfahrung gefragt.

Die meisten Kräuter aber auch viele Gemüse- und einige Obstpflanzen gedeihen bei guter Pflege, außer in den altbewährten Gartenbeeten, auch sehr gut in Pflanzgefäßen. Eine gute Alternative und man hat damit den Vorteil, dass man die Pflanze bei ungünstigem Wetter schnell an einen geschützten Standort umziehen kann.

Auch Hochbeete und Gewächshäuser sind beim Anbau von Kräutern, Gemüse- und Obst eine Überlegung wert. In Gewächshäusern fühlen sich besonders die wärmeliebenden Pflanzen wie Tomaten, Paprika, Auberginen und Gurken wohl. Hochbeete bieten eine komfortable Arbeitshöhe.

Ob nun im Beet, im Hochbeet, im Gewächshaus im oder Pflanzgefäß, mit Respekt vor der Natur und zum Erzielen einer gesunden Ernte, bauen Sie Ihre Nutzpflanzen konsequent so naturnah wie möglich an.  Die Natur selbst ist dabei ein zuverlässiger Verbündeter und unermüdlicher Helfer.

Wie der naturnahe Anbau von Kräutern, Gemüse und Obst erfolgreich gelingen kann ist in den weiteren Kapiteln detailliert beschrieben. Die beschriebenen Methoden sind eine praxisbewährte Auswahl von vielen möglichen Vorgehensweisen und können, soweit bereits vorhanden, mit eigenem Wissen und eigenen Erfahrungen ergänzt oder auch verändert werden. Beschrieben habe ich das, was ich selbst praktiziere und womit ich die besten Erfolge, also eine reichhaltige und gesunde Ernte erhalte, eben puren Genuss.


Naturnahe Nutzgärten, Grundlagen für eine gesunde Ernte

Der Gartenboden – Grundlage für gesunde Pflanzen

Substrate, gute Grundlage für spezielle Fälle

Gut versorgte Pflanzen – von der Aussaat bis zur Ernte

Säen und pflanzen

Mischkultur – gesunde Vielfalt

Kübelpflanzen – schön, nützlich, anspruchsvoll

Unkraut, vielfältige Pflanzenwelt – oft aber störend